Madame Quietsch

6 Okt

Laura kann laut quietschen. Sehr laut quietschen. Manchmal habe ich dann das Gefühl, dass mir gleich das Trommelfell platzt. Aber was soll man machen? Abstellen kann ich sie ja nicht, leider, denn Emily leidet unter diesem Quietschen. Heute Nachmittag fing Laura gegen 5 Uhr an zu quietschen und zog das bis fast 19 Uhr durch. Emily war lange sehr geduldig und versuchte das Quietschen zu ignorieren, aber irgendwann wurde sie davon so nervös, dass sie anfing zu weinen. Aber so richtig. Irgendwann kam ich mir vor wie in einem schlechten Film. Laura quietsche und Emily weinte. Kurze Pause und dann wieder Laura quietscht und Emily weint. Anfangs fand ich das ja noch ein wenig amüsant (so von wegen, dass das jetzt die Retourkutsche für Emilys Geschrei als Baby und auch heute noch ist), aber dann tat sie mir unheimlich leid. Ich schlug ihr vor, dass sie in ihr Zimmer gehen könne, aber das bekam sie in den falschen Hals und sie dachte ich würde sie jetzt auch noch weg schicken. Zwei Stunden lang gab es hier ein Affentheater. Als Laura dann endlich leiser wurde und nur noch vor sich hin brabbelte sagte Emily „Ja Laura, so kannst Du das machen. So finde ich das gut!“ Gestern schon war Laura auch so laut und da forderte Emily mich auf Laura bei der Oma zu lassen, weil die so laut ist. Ohje, ich hoffe das ändert sich bald, denn Emily leidet unter der Lautstärke. Obwohl sie eigentlich selber nicht besser ist 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: