Da guckste einmal nicht hin

24 Jun

Unser Baby ist drei Monate alt. Also erst drei Monate. Manchmal denke ich ja auch, schon drei Monate, aber eigentlich ist es ja eher erst drei Monate und nicht schon. Egal, jedenfalls kamen wir heute Abend nach Hause und ich legte Laura auf den Wickeltisch und grabbelte daneben noch nach ihrem Schlafanzug und als ich den Kopf wieder hob sah ich, dass Laura sich komplett auf die Seite gedreht hatte und dabei war die Wickeltischunterlage aufzuessen. Einfach so. Sie lag auf der Seite, den Kopf weit nach hinten gebogen und stopfte sich die Wickelunterlage in den Mund und freute sich wie Bolle über das alte Holzmobile von Emi, welches ich ihr aufgehangen hatte, nachdem Emi mir versprochen hatte es nicht wieder runter zu reißen, wenn sie dort gewickelt wird. Da liegt dieses Kind da einfach so rum und ich denke mir noch so „Mist, wann hat sie das denn gelernt“ Ab jetzt also immer mit einer Hand am Kind. Man weiß ja nicht, wann es eine vollendete Drehung hinlegt. Heute Nacht träumte ich ja schon, dass sie reden und aufstehen kann 🙂 Es kommt schneller als uns lieb ist, wetten?

Advertisements

2 Antworten to “Da guckste einmal nicht hin”

  1. pueppi 25. Juni 2012 um 07:08 #

    Viel zu schnell!
    Ich bin auch immer erstaunt wie schnell die Zeit rennt und wieviel sie lernt

    • frauaehrenwort 25. Juni 2012 um 10:42 #

      Ja eindeutig zu schnell 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: