3 Monate Laura

17 Jun

Das kleinste Mitglied der Familie wächst und gedeiht und zwar wieder mal mehr und schneller als andere Kinder ihres Alters. Nun ja, daran gewöhne ich mich gerade. Laura trägt schon lange Größe 68 und manche Teile sind auch da schon knapp, so dass ich vorsorglich schonmal die Sachen in 74 rausgesucht habe und ich diese nur noch waschen und bügeln muss. Ich frage mich ja auch die ganze Zeit, ob ich da Dünger oder Milch in den Brü-sten habe. Dabei gehöre ich ja eher zu der Fraktion Gartenzwerg. Na ja, muss von der väterlichen Seite kommen, wie alles Schlechte übrigens *hihi* Gewichtstechnisch müssten wir bei über 6 Kilo liegen, da ich aber keine Babywaage mehr habe, kann ich das gar nicht so genau sagen. Mit mir zusammen auf der großen Waage ist das ja auch eher ungenau. Aber groß und schwer ist sie, auch ohne ich das groß nachmesse oder nachwiege. Die Haare sind weiterhin der Hammer. Sie wachsen wie verrückt und mittlerweile hat Laura eine Vokuhila, wobei die Ponyspitzen ihr auch schon in die Augen pieken und die Haare hinten so lang sind, dass man einen Zopf machen könnte und die Haare sich hin und wieder in den Halsfalten verklemmen und das tut der Laura richtig weh und sie quietscht dann los. Meine Freundin ist Friseurin und wir überlegen ernsthaft, ob wie ihr schon mal ein wenig die Matte stutzen sollen. Meine Güte und dabei ist Laura mal gerade 3 Monate alt. Meine Mutter erzählte mir allerdings, dass sie mir mit 3 Monaten auch schon die Haare geschnitten hat. Papa hat mich gehalten, Mama hat mir eine Windel um die Stirn gebunden und dann hat sie vorne und hinten alles abgeschnitten, was störte. Nu ja, der Apfel fällt halt nicht weit vom Stamm.

Laura hat ein sehr sonniges Gemüt und zwar so sonnig, dass ich mich auch hier frage, woher sie das hat. Sie lacht echt jeden und alles an und kann eine Freude und einen Enthusiasmus an den Tag legen und das alles wegen einer wackelnden Schnullerkette, die ich ihr an den Kinderwagen geklemmt habe. Sie ist wirklich extrem freundlich und lacht viel. Sogar in der Nacht, wenn sie Hunger hat. Ich höre dann nur ein leises „äh, äh, äh“ und sobald ich wach werde und sie rüber zu mir ziehe, lacht sie los und meint wir shakern jetzt eine Runde. Das ist unglaublich! Auch wenn ich meine gegen Mitternacht habe ich dann doch so viel Milch, dass ich es bis zum Morgen nicht aushalte, dann hole ich Laura zu mir rüber, docke sie an und sie trinkt…ohne wach zu werden. Das ist teilweise schon echt gruselig. Sie schläft weiterhin nachts sehr gut. um 19 Uhr bis 19:30 Uhr ist sie im Bett und sie schläft bis 5 oder 6 Uhr morgens durch (wie gesagt mein Zwangsstillen kriegt sie ja auch nicht mit). Vormittags schläft sie noch ein bis zwei Stunden und um 12 Uhr gibts dann richtig viel Milch (dann hat sie auch mächtigen Hunger) und dann lege ich sie zum Mittagsschlaf in ihr Bett und sie schläft ca. 2 Stunden dort alleine. Ohne bekuscheln ohne in den Schlaf stillen. Jucheisa. Am Nachmittag macht sie dann noch ein paar kleine kurze Nickerchen und dann gehts wieder um 19 Uhr ins Bett. Ein Traum also.

Ansonsten fängt sie an kitzelig zu werden. Wenn ich morgens versuche ihr die Halsfalten zu waschen, dann zieht sie den Kopf wie eine Schildkröte ein und beömmelt sich wie verrückt. Sie lacht richtig laut. Und quatschen kann sie wie eine Große. Heute im Rückbildungskurs saßen wir alle im Kreis und die Babys lagen hinter uns auf den Matten und Laura hat so lange so laut gequatscht, dass die Hebamme irgendwann meinte ich soll das Kind mal holen, denn sie würde doch nicht gegen ein Baby anschreien 🙂 War natürlich alles lustig gemeint. Auch das Greifen hat sie jetzt drauf. Sie greif gezielt nach Dingen, die man ihr hin hält. Ihren Nucki zieht sie sich selber aus dem Mund und manchmal schafft sie es sogar, ihn wieder zurück in den Mund zu buggsieren. Wir sind dann also motorisch am üben. Sie erkennt natürlich auch schon ihre Leute. Am breitesten grinst sie natürlich wenn sie mich sieht, aber wenn Emily vor ihr rum springt, dann verrenkt sie sich förmlich den Hals, um alles mitzubekommen, was die große Schwester macht. Auch der Papa wird gerne und oft angelacht. Ist ja auch ein Hingucker .-)

Wir sind gespannt, welche Fähigkeiten als nächstes dazu kommen und sind auch gespannt, welche Augenfarbe sie bekommt. Im Moment sind die ganz dunkelgrau mit einem kleinen Gelbstich und sie Farbe ähnelt doch sehr der Augenfarbe meiner Schwiegermutter. Eine seltsame Farbe sage ich Euch. Das habe ich so vorher noch nie gesehen.

Also mein Mädchen wachse und gedeihe weiterhin so schön und bleib so ein sonniges kleines Mädchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: