Erstaunliche Emily

10 Jun

Unsere Große ist erst 32 Monate alt, aber manchmal denke ich sie muss doch verstandesmäßig viel älter sein. Die letzten Tage mit Emily waren sehr schwierig. Heul- und Nölphase deluxe. Ja, nein, doch, ich mach das selber, ich will das nicht selber machen. Ihr wisst schon. Eine normale Phase halt, die aber mächtig an den Nerven zerren kann. Dazu noch das nicht schlafen wollen/können. Wir sollen bitte die ganze Nacht am Bett sitzen und Hand halten. Ja nee ist klar. Heute Abend war es dann wieder sehr schwierig sie ins Bett zu bekommen, da Laura auch ein wenig durch den Wind war, weil der Nachmittag sehr laut und turbulent war. Also tigerte ich zwischen Schlafzimmer und Emilys Zimmer hin und her. Emily Hand halten und Laura Nucki reinstecken. Emily stand dann irgendwann wieder weinend im Flur und weckte damit immer wieder Laura auf. Ein Teufelskreis also. Irgendwann drohte ich vor Wut zu platzen. Ich legte Laura also schnell hin, gab ihr den Nucki und schnappte mir Emily und brachte sie in ihr Zimmer, steckte sie in ihr Bett und setzte mich dazu. Ich erklärte ihr, dass sie mit ihrem Geheul immer wieder die Laura weckt und ich dann nicht bei IHR sitzen kann. Ich erklärte ihr auch, dass wenn die Laura größer ist und schon ein bisschen sprechen kann, die beiden dann abends zusammen kuscheln und quatschen können. Und dass das dann ganz toll ist. Ich hätte das mit meinem Bruder auch gemacht. Emily hörte mit ganz großen Augen zu. Ich erklärte ihr weiter, dass sie ja die Große ist und der Kleinen dann auch beibringen muss, wie man alleine einschläft, denn das kann die Laura dann ja auch noch nicht *ähem, Notlüge* Emily hört die ganze Zeit interessiert zu und als ich mit meinen Ausführungen fertig war sagte sie dann ganz trocken „Mama, bring mir bitte meine Pippi (Puppe). Dann kann ich schon mal mit der kuscheln.“

Ihr hättet mal meine Augen sehen sollen. Tellergroß waren die. Also ging ich los und holte Pippi und Emily kuschelte sich mit ihr unter die Decke und schlief alleine ein. Jo, da biste platt.

Advertisements

2 Antworten to “Erstaunliche Emily”

  1. engelchenfiona 10. Juni 2012 um 22:15 #

    jo, ich wiederhol mich da mal wieder
    mama ährenwort erklärt die welt und wundert sich über ihr liebreizendes kluges kindelein 🙂
    achja und erklärungen im stillen kämmerlein unter 4 augen funktionieren auch hier am besten, möglichst mit körperkontakt (handhalten,kuscheln)

  2. Pienznaeschen 12. Juni 2012 um 12:48 #

    Oh wie liebevoll erklärt ♥
    (und frag mich nicht wie doof ich damals guckte als die größte der kleinen Nichten nicht wirklich sprechen konnte aber alles verstand was ich ihr sagte 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: