Schub in der 5. – 8. Lebenswoch

23 Apr

5 Wochen ist Laura jetzt alt und das was sich da seit Gestern abzeichnete war wohl eher der Wachstumsschub als Reizüberflutung. Das arme Mädchen schubt ganz gewaltig. Sie schreit die Brust an, findet schlecht in den Schlaf und ist auch auf dem Arm sehr unruhig. Allerdings ist sie weit davon entfernt so heftig zu schreien, wie die große Schwester damals. Ich muss zugeben, die letzte Nacht war heftig für unsere Verhältnisse. Sie brauchte anderthalb Stunden, um einzuschlafen und ab 5 Uhr morgens war auch nur meckern, weinen und Brust anschreien. Der Tag ging dann wieder und ab 17 Uhr heute Nachmittag das gleiche Spiel, allerdings ging das Einschlafen heute recht fix. Sie zeigte auch schon wieder zwischendurch ihre gute Laune und seufzte ein wenig vor sich hin. Und was macht Emily wenn Laura so schreit? Sie geht hin und knutscht sie und sagt total süß „Weine nich kleines Swesterlein. Is alles gut. Mama füttert dich gleich.“ Ich könnte die Große im Moment nur auffressen. Unsere Beziehung ist gerade wieder enger geworden. Das Baby hat einen doch sehr abgelenkt und nun kommt sie auch wieder von alleine zum kuscheln und möchte den Rücken gekrault bekommen. Das ist sooooo schööön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: